Kollegiale Beratung / Praxissupervision

Unser Verständnis von Kollegialer Beratung und Praxissupervision

 

Kollegiale Beratung und Praxissupervision dienen der Reflexion beruflichen Handelns.

Kollegiale Beratung heißt, dass sich Führungskräfte gleicher Hierarchieebene zu Fragestellungen ihres Führungsalltags gegenseitig beraten.

Bei der Praxissupervision haben Einzelpersonen, Teams und Gruppen die Möglichkeit, mithilfe professioneller Beratung individuell berufsbezogene Fragestellungen, Probleme und Ziele zu bearbeiten.

 

 

Anlässe

Anlässe für eine Kollegiale Beratung/ Praxissupervision können beispielsweise sein:

  • Implementierung einer prozessorientierten Führungskräfteentwicklung
  • Besondere Herausforderungen für bestimmte Funktionsträger im Unternehmen
  • Managen und Begleiten von Veränderungen
  • Professionalisierung von Führungskräften

 

 

Ziele

 

  • qualifizierter und zielgerichteter Wissensaustausch zwischen Führungskräften
  • Professionalisierung von Führungskräften in ihrer Rolle
  • Transfer des Gelernten auf Führungs- und Beratungssituationen mit Mitarbeitern
  • Herausarbeiten von Schlüsselthemen im Unternehmen, die gruppenübergreifend immer wieder auftreten.

 

 

Vertragsgestaltung und Vorgehensweise

 

Die Voraussetzung für das Arbeiten in Kollegialer Beratung und Praxissupervision ist eine Vertrauensbasis zwischen den Teilnehmern. Hier gilt es, mit einem für die Teilnehmer relevanten Thema den Dialog untereinander zu fördern.

 

 

Der Beratungsprozess in Praxissupervisionen ist dem in Kollegialer Beratung vergleichbar, die Rollen hierbei unterscheiden sich.

Prozessorientierte Inputs zu Themen aus den Praxisfragen der Teilnehmer runden die Beratungstage ab.

 

 

Inhalte

 

Häufig auftauchende Themen in Kollegialen Beratungen und Praxissupervisionen sind:

  • Umgang mit unmotivierten Mitarbeitern
  • Integration von Mitarbeitern im Team
  • Gestalten von Veränderungsprozessen
  • Positionieren in einer neuen Rolle
  • Umgang mit schwierigen Vorgesetzten
  • Verhalten in konkreten Konfliktsituationen

 

Nutzen

 

Die Teilnehmer professionalisieren sich in ihrer Rolle, lernen, Metaperspektiven einzunehmen, bauen Beratungs- und Problemlösekompetenz auf und vernetzen sich auf eine vertrauensvolle und ressourcenorientierte Weise innerhalb des Unternehmens. Zusätzlich kann gerade Kollegiale Beratung einen punktuellen Einfluss auf die Führungskulturentwicklung im Unternehmen haben.

 

Eindrücke unserer praktischen Arbeit finden Sie unter dem link Impressionen.