Professionalität und Identität

Praxissupervisionstag in Hamburg, Luise Lohkamp

Was antworten Sie, wenn Sie nach Ihrem Beruf gefragt werden? Ingenieur oder Führungskraft, Psychologe oder Coach, oder sagen Sie: „ich arbeite im Unternehmen X“ oder „im Bereich Y“?

Unsere professionelle Identität hat viel damit zu tun, welche berufliche Rolle wir als unsere Leitrolle definieren, d.h. mit welcher Rolle wir uns am meisten identifizieren können. Nicht immer stimmt die organisatorische Leitrolle mit der Rolle überein, mit der wir uns am meisten identifizieren.

Natürlich wirkt sich unsere professionelle Identität auf unser berufliches Denken, Fühlen und Verhalten aus. Die Führungskraft eines Produktionsbereiches, die sich als Ingenieur definiert, wird evtl. stärkeres Gewicht auf Fachführungsaufgaben legen als auf Mitarbeitergespräche.

Wir möchten mit Ihnen die folgenden Themen diskutieren und reflektieren:

  • Identität in der Entwicklung
  • Auswirkungen der Identität auf professionelles Handeln
  • Zusammenhänge zwischen Rolle und Identität
  • Felder zur Identitätsentwicklung von OE-Beratern 

Je stärker wir uns unserer persönlichen und professionellen Identität bewusst sind, diese weiterentwickeln und je klarer wir unsere privaten und beruflichen Rollen managen, desto mehr werden wir in der Lage sein, in den unterschiedlichsten Kontexten situationsadäquat und somit wirksam zu handeln.

Neben diesen Schwerpunktthemen haben Sie die Möglichkeit, in Kollegialen Beratungen untereinander, in Supervisionen durch die Lehrtrainer sowie im Erfahrungsaustausch praxisrelevante Fragen und Themen Ihres Arbeitsalltags zu reflektieren.

 

Termine: 23.01.2013, Hamburg