Verhaltenstraining

Unser Verständnis bei der Durchführung von Verhaltenstrainings

Verhaltenstrainings dienen der Erweiterung der sozialen, organisationalen und interkulturellen Kompetenz. Ziel ist ein breites und reflektiertes Verhaltensrepertoire, um in den unterschiedlichsten Situationen und Kontexten angemessen agieren zu können.
Die Bearbeitung von Praxisfällen stellt die Verbindung zwischen Theorie und Praxis her. Somit bekommen die Teilnehmer eine gute Einschätzung und Vorstellung über die Wirkung einer Verhaltensveränderung.


Anlässe

  • Erweiterung der sozialen Kompetenz zur Positionierung in neuen Organisationsformen, Steuerung schnittstellenreicher Prozessketten oder Mitwirkung in Netzwerken
  • Klärung des eigenen Rollenverständnisses im Kontext der Karriereplanung
  • Persönlichkeitsentwicklung mit dem Ziel, mit Wandel und damit verbundener Unsicherheit, Widersprüchen und Verunsicherungen umzugehen.
  • Einsatz differenzierter Sozialtechniken (Präsentationstechnik, Moderationstechnik usw.) zur besseren Steuerung kommunikativer und sozialer Prozesse.
  • Professionalisierung für bestimmt Themen bzw. Maßnahmen im Unternehmen z.B. Change Management, Einführung von Mitarbeitergesprächen oder Zielvereinbarungsprozessen, Führung von Mitarbeitern.


Ziele

Erweiterung des Handlungsrepertoires im Umgang mit unterschiedlichen arbeitsrelevanten Situationen zur Stärkung der Autonomie und Selbstständigkeit der Mitarbeiter.

Vertragsgestaltung und Vorgehensweise

Methode

In Trainings achten wir sehr darauf, dass den Teilnehmern zahlreiche Möglichkeiten der Selbstreflexion angeboten werden. Wir arbeiten deshalb nach der Methode der kollegialen Beratung, die es ermöglicht, theoretische Erkenntnisse mit Praxissituationen zu verbinden und somit am Prozess zu lernen.

Inhalte

  • Übernahme von Führungsaufgaben
  • Umgang mit Widerständen und damit verbundenen emotionalen Reaktionen
  • Bearbeitung von Rollen- und Funktionskonflikten
  • Zielorientierte Mitarbeitergespräche führen
  • Lösungsorientierter Umgang mit Konflikten
  • Bearbeitung verschiedener Kommunikations- und Gesprächssituationen

Nutzen

Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit, ihre aus der Praxis gewonnen Erfahrungen im Trainingskontext unter neuen Gesichtspunkten zu bearbeiten und damit gewonnene Lösungs-ansätze in ihren Arbeitssituationen einzusetzen. Sie können differenzieren zwischen Problemen die durch eigenes Handeln beeinflussbar sind bzw. Problemen, die sich aus den strategischen, strukturellen und kulturellen Rahmenbedingungen des Unternehmens ergeben.