SL CONSULT Kassel

Erfahrungs- und
Reflexionstage

Wie können Sie Pferde als Spiegel der eigenen Persönlichkeit nutzen?

Anlass

Diese Maßnahme eignet sich für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen, die sich in einer Erfahrung am Pferd in ihrer persönlichen Wirkung reflektieren möchten. Anlass kann die Übernahme einer Funktion mit neuen Anforderungen, der Bedarf nach ungetrübtem Feedback oder unterschiedliche Wahrnehmung von Selbst- und Fremdbild sein.

Ziele

Die Teilnehmer*innen erhalten ein klares und ehrliches Feedback ohne Einfluss ihrer beruflichen Rolle und fachlicher Aspekte. Es geht um ihre persönliche Wirkung sowie die Eindeutigkeit und Klarheit ihrer nonverbalen Kommunikation.

Inhalte

In den Übungen am Pferd geht es beispielsweise um diese Themen:

  • Kontakt und Präsenz
  • Balancieren von Nähe und Distanz
  • Vertrauen und Dominanz für vertrauensvolle Beziehungen
  • Motivation unter Druck und Sog
  • Fokusklarheit und Gelassenheit

Erfahrung mit Pferden ist keine Voraussetzung. Wichtig ist die Bereitschaft, sich dem Pferd zu nähern. Die Übungen finden am Boden und nicht im Sattel statt.

Nutzen

Auf der Basis der Erfahrung am Pferd und dessen Reaktion kann ein Transfer auf die berufliche Rolle stattfinden. Welche Themen, die hier auftauchen, kenne ich aus meinem beruflichen Alltag? Hieraus können Haltungs- und Verhaltensalternativen abgeleitet werden, welche in Übungen am Pferd zum Erfolg gebracht und verankert werden.


Agilität in der
Führung

In der Arbeit mit Pferden kommen Sie um Agilität nicht herum!

Agilität ist die Fähigkeit, flexibel, aktiv und anpassungsfähig sowie mit Initiative in Zeiten des Wandels und der Unsicherheit zu agieren. Agilität für Führungskräfte ist die Beweglichkeit im Denken, Fühlen und Handeln. Dazu gehört die Bereitschaft, eingetretene Pfade zu verlassen und sich auf neue Wege zu begeben.

Anlass

Diese Maßnahme eignet sich für Führungskräfte, die gefordert sind, in einem agilen Umfeld zu arbeiten. Es gilt, sich mit der eigenen Neugier sowie der Option zu scheitern, gut angefreundet zu haben und offen zu sein, tradierte Werte und Paradigmen kritisch zu überprüfen.

Ziele

In der Arbeit mit den Pferden können die Teilnehmer*innen erleben, wie es ihnen gelingt, neue Lösungen für bisher unbekannte Herausforderungen zu finden. Durch die Reaktion des Pferdes bekommen sie ein klares Feedback zu ihren Stärken und Entwicklungsthemen im agilen Umfeld.

Inhalte

In der Arbeit mit den Pferden geht es um agilitätstaugliche Führungs-Kompetenzen, beispielsweise:

  • Wie veränderungsaffin und innovativ sind Sie?
  • Wie gut gelingt Ihnen das Loslassen von Bewährtem?
  • Welche Möglichkeiten haben Sie, konstruktiv mit eigenen Emotionen, beispielsweise Unsicherheit oder Ärger, umzugehen?
  • Inwieweit haben Sie eine Idee davon, wie Sie Ihr Gegenüber durch Veränderungen führen und emotional begleiten?
  • Wie passt Ihr individueller Führungsstil zur Idee von Agilität auf Augenhöhe?
  • Wie teamfähig sind Sie?
  • Wie reif sind Sie als Persönlichkeit entwickelt, um trotz Wildwasser eine gute innere Stabilität zu halten?
  • Was sind alte Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster, in die Sie immer wieder hineinrutschen in Situationen, die Sie als stressig bzw. unsicher erleben?

Erfahrung mit Pferden ist keine Voraussetzung. Wichtig ist die Bereitschaft, sich dem Pferd zu nähern. Die Übungen finden am Boden und nicht im Sattel statt.

Nutzen

Auf Basis der Erfahrung am Pferd und dessen Reaktion kann ein Transfer auf die berufliche Rolle stattfinden. Welche Themen, die hier auftauchen, kenne ich aus meinem beruflichen Alltag? Hieraus können Haltungs- und Verhaltensalternativen abgeleitet werden, welche in Übungen am Pferd zum Erfolg gebracht und verankert werden.


Potenzialanalyse
mit Pferden

Sie möchten mehr über Ihre persönlichen Stärken und Schwächen erfahren?

Anlass

Diese Maßnahme eignet sich für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen, die mithilfe des Feedbackpartners Pferd mehr Bewusstheit über eigene Stärken und Entwicklungsthemen haben möchten. Der konkrete Anlass kann ein Rollenwechsel, eine persönliche Standortanalyse oder ein Karrierewunsch sein.

Ziele

Die Teilnehmer*innen erhalten ein klares und ehrliches Feedback vom Pferd und von uns zu ihren persönlichen Stärken und Schwächen ohne Einfluss ihrer beruflichen Rolle sowie fachlicher Aspekte. Hierdurch erlangen die Teilnehmer*innen mehr Sicherheit in ihrem Profil.

Inhalte

Die Teilnehmer*innen erfahren beispielsweise im Kontakt mit den Pferden, wie sie persönlich:

  • mit Nähe und Distanz umgehen
  • Respekt und Vertrauen für stabile Beziehungen balancieren
  • Kontakt und Präsenz gestalten
  • Dominanz und Loslassen dosieren
  • unter Druck und Sog motivieren
  • gelassen und fokussiert auf dem Weg zu Ihren Zielen sind
  • eindeutig und klar kommunizieren

Erfahrung mit Pferden ist keine Voraussetzung. Wichtig ist die Bereitschaft, sich dem Pferd zu nähern. Die Übungen finden am Boden und nicht im Sattel statt.

Nutzen

Die Teilnehmer*innen profitieren vom ungetrübten Feedback der Pferde auch zu Einstellungen und Verhaltensweisen, die ihnen bisher noch nicht bewusst waren.

Sie transferieren diese Rückmeldungen auf ihre berufliche Situation. Auf dieser Basis können sie ihre Stärken noch gezielter einsetzen und an ihren Entwicklungsthemen ressourcenorientiert arbeiten. Diese können die Teilnehmer*innen am Pferd lösungsorientiert erproben. Wir begleiten hierbei in einem ersten Entwicklungsschritt.


Führungstraining
mit Pferden

Was können Führungskräfte von Pferden lernen? Sich selbst besser kennen zu lernen und wirksam zu handeln.

Anlass

Diese Maßnahme eignet sich für Führungskräfte, die sich in ihrer Führungsrolle persönlich reflektieren möchten. Anlass kann eine neue Führungsrolle oder ein Führungswechsel sein. Oder einfach der Wunsch, nach vielen Jahren Führungserfahrung ein ungetrübtes Feedback zu bekommen.

Ziele

Ziel ist nicht, als „Pferdeflüsterer“ die Sprache der Pferde zu erlernen oder Mitarbeiter*innen mit Pferden zu vergleichen. Ziel ist, die Teilnehmer*innen in der Entwicklung von Übereinstimmung zwischen verbalem und nonverbalem Ausdruck zu unterstützen. Klarheit in Körperhaltung, Blick und Gestik nimmt einen entscheidenden Einfluss auf den Wirkungsgrad einer Führungskraft, gemeinsam mit Mitarbeiter*innen Ziele zu erreichen.

Inhalte

Im Kontakt mit den Pferden können die Teilnehmer*innen erfahren, wie gut sie in der Lage sind, Vertrauen aufzubauen, Nähe und Distanz zu balancieren sowie konstruktive Dominanz im Sinne einer natürlichen Autorität zu entwickeln. Zusätzlich zeigt sich, ob sie ihr Ziel wirklich klar im Focus haben. Sie bekommen von den Pferden einen direkten Spiegel ihrer Wirksamkeit vorgehalten, um daraus unter professioneller Anleitung Möglichkeiten zielgerichteten Handelns zu entwickeln.

Es geht in den Übungen am Pferd beispielsweise darum, das Pferd von seinem Platz weichen zu lassen. Hier helfen überzeugende Reden eher wenig. Wichtig sind hierbei vielmehr klare nonverbale Signale, die Entschlossenheit und Dominanz ausdrücken.  Häufig tauchen innere Überzeugungen auf wie z.B. „ich muss immer stark sein“, „ich schaffe es sowieso nicht, dass jemand auf mich hört“, „ich muss mich nur mehr anstrengen“. Diese können anschließend reflektiert und in ein erlaubendes, konstruktives Pendant verändert werden. Die hierfür benötigte Haltung und die Eindeutigkeit der eigenen Kommunikation und Körpersprache können im Kontakt mit den Pferden geübt werden.

Hier finden Sie einen Überblick über die Seminarinhalte im Führungstraining mit Pferden.

Erfahrung mit Pferden ist keine Voraussetzung. Wichtig ist die Bereitschaft, sich dem Pferd zu nähern. Die Übungen finden am Boden und nicht im Sattel statt.

Nutzen

Führungskräfte können mithilfe des Feedbackgebers Pferd ihr Selbst- und Fremdbild abgleichen. Sie identifizieren Lernthemen in ihrer Führungsrolle und können hieraus Haltungs- und Verhaltensalternativen ableiten, welche in Übungen am Pferd zum Erfolg gebracht und verankert werden. Kollegiale Beratungen dienen der Praxisnähe und Modelle der Reflexion in der Führungsrolle.


Teamentwicklung
mit Pferden

Pferde sind Herdentiere. Ihr Team auch?

Anlass

Wie ein Auto benötigen Teams gute Wartung. Wenn Teams eine Maßnahme zur Reflexion und Weiterentwicklung planen, sind Pferde in zweierlei Hinsicht hilfreich: Die Pferde dienen als Partner für Teamaufgaben und eignen sich als Spiegel von Verhaltensweisen, Rollen und Dynamiken im Team

Ziele

Ein Team möchte sich besser kennenlernen, durch ein besonderes Erlebnis den Teamspirit stärken sowie Teamdynamiken reflektieren, um hieraus wichtige Weiterentwicklung anzustoßen.

Inhalte

In einer inhaltlichen Auftragsklärung werden die jeweiligen Schwerpunkte des Workshops für das Team besprochen und auf die Bedarfe angepasst.

  • Die Teammitglieder bewältigen Aufgaben im Team mit den Pferden und reflektieren sich bezüglich der Erfolgsfaktoren von Teamarbeit.
  • Sie erkennen typische Rollen, die sie in ihrem Team einnehmen, prüfen diese auf ihre Tauglichkeit und erproben alternative Rollen- und Verhaltensweisen.
  • Sie erleben, wie Führung in ihrem Team funktioniert und besprechen gegenseitige Erwartungen zwischen Führungskraft und Team.
  • Sie reflektieren persönliche Stärken und deren Wirkung im Team
  • Sie können dieses Team-Erlebnis mit den Pferden zusätzlich nutzen, sich als Team besser kennenzulernen und Spaß am gemeinsamen Tun zu erfahren.

Aufbauend auf dieser Arbeit mit Pferden hat das Team nach einer gründlichen Auswertung die Möglichkeit, erfolgsrelevante Absprachen und Spielregeln zu vereinbaren.

Erfahrung mit Pferden ist keine Voraussetzung. Wichtig ist die Bereitschaft, sich dem Pferd zu nähern. Die Übungen finden am Boden und nicht im Sattel statt.

Nutzen

Außerhalb des normalen Arbeitsumfeldes begegnen sich Teammitglieder neu und machen unabhängig von Fachthemen eine besondere Teamerfahrung mit den Pferden. Sie erleben ihre Stärken wie auch ihre Lernthemen im Team und haben die Chance, auf dieser Basis neue Spielregeln für eine erfolgreiche und zufriedenstellende Arbeit im Team zu vereinbaren.


Leadership Coaching
mit Pferden für Top-Manager

Was kann ein Top-Manager/eine Top-Managerin noch an persönlicher Weiterbildung brauchen?

Vielleicht ist er oder sie im General Management eines Unternehmens mit viel Verantwortung für die Vitalität der Firma und der beteiligten Personen? Vielleicht gilt es, die Mannschaft stabil durch das Wildwasser von Change Prozessen zu steuern? Hier ist die Top-Führungskraft in ihrer persönlichen Stabilität und guten Balance aus Verstand und Emotion gefordert.

Anlass

Führungskräfte, die bereits Einiges an Führungskräfteentwicklungsmaßnahmen kennengelernt haben und nach etwas Neuem suchen.

Was können sie vom Pferd lernen? Sich selbst besser kennenzulernen und wirksam zu handeln.

Ziele

Die Teilnehmer*innen erhalten ein klares und ehrliches Feedback ohne Einfluss ihrer besonderen beruflichen Rolle und fachlicher Aspekte. Es geht um ihre persönliche Wirkung sowie um die Eindeutigkeit und Klarheit ihrer nonverbalen Kommunikation.

Inhalte

Die Teilnehmer*innen erfahren im Kontakt mit den Pferden, wie sie persönlich:

  • mit Nähe und Distanz führen
  • Respekt und Vertrauen für stabile Beziehungen balancieren
  • Kontakt und Präsenz gestalten
  • Dominanz und Loslassen dosieren
  • unter Druck und Sog motivieren
  • gelassen und fokussiert auf dem Weg zu ihren Zielen sind
  • sich den Einfluss alter Glaubenssätze, die ihr Handeln beeinflussen, bewusstmachen
  • eindeutig und klar kommunizieren.

In Coachingeinheiten reflektieren und vertiefen sie Themen, die in der Pferdearbeit sichtbar wurden. Sie transferieren die Erkenntnisse auf ihre berufliche Situation und leiten individuell sinnvolle Haltungen und Verhaltensalternativen ab. Diese können sie am Pferd lösungsorientiert erproben.

Erfahrung mit Pferden ist keine Voraussetzung. Wichtig ist die Bereitschaft, sich dem Pferd zu nähern. Die Übungen finden am Boden und nicht im Sattel statt.

Nutzen

Auf der Basis der Erfahrung am Pferd und dessen Reaktion kann ein Transfer auf die berufliche Rolle stattfinden. Welche Themen und Glaubenssätze, die hier auftauchen, kennen sie aus ihrem beruflichen Alltag? Hieraus können Haltungs- und Verhaltensalternativen abgeleitet werden, welche in Übungen am Pferd zum Erfolg gebracht und verankert werden.

Termine

Informationsabende TA Ausbildung
Ort: Hamburg

11.06.2019
18.00 bis 20.00 Uhr
09.09.2019
18.00 bis 20.00 Uhr

 

Einführungskurs in Transaktionsanalyse „101“
Ort: Hamburg

25. bis 27.09.2019

 

Einführungskurs in Transaktionsanalyse „101“ mit Pferden
Ort: Höckel

28. bis 30.08.2019

 

Erfahrungs- und Reflexionstage
Ort: Höckel

03.06.2019
01.07.2019
27.08.2019

 

Agilität in der Führung
Ort: Höckel

06.05.2019

 

Einführungskurs in Transaktionsanalyse „101“ mit Pferden
Ort: Höckel

28. bis 30.08.2019

 

Potenzialanalyse mit Pferden
Ort: Höckel

04.06.2019

 

Führungstraining mit Pferden
Ort: Höckel

19. bis 21.06.2019

 

Organisations- aufstellungen
Ort: Hamburg

20. bis 21.05.2019

 

 

Anmelden

© SL CONSULT 2019